Menü

Verhinderungspflege / 104 Euro Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson (nach §39 SGB XI)

Kann ein pflegender Angehöriger wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder einem anderen Grund die Pflege vorübergehend nicht sicherstellen, gibt es die Möglichkeit, dass sich die Pflegekassen im Rahmen der Verhinderungspflege an den Kosten beteiligen.

Einzige Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens 6 Monate in einer häuslichen Umgebung gepflegt hat.

Während der Zeit der Abwesenheit übernehmen wir, die Sozialstation Wittlager Land, die professionelle Pflege, der Ihnen nahe stehenden Person, auch bei altersverwirrten oder psychisch kranken Menschen, entweder stunden- oder tageweise, ganz nach Ihren Wünschen.

Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen 104 Euro monatlich

Ab dem 01.01.2015 stehen jedem, der in einer Pflegestufe (ab Pflegestufe I) ist und noch kein Betreuungsgeld von 104/208 Euro (mit dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz, der zur Inanspruchnahme des Grundbetrages berechtigt) bezieht, 104 Euro Betreuungsgeld zusätzlich im Monat zu. Dieses Geld kann z.B. für Hilfe im Haushalt, Spaziergänge etc. genutzt werden. Unsere Teams in der Pflege und das Team der Hauswirtschaft stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Tagespflege seit dem 1.5.2016